Nachdem die Balten zum Aderlass gebeten worden waren, stehen nun die Fuxenvorträge an. Es ist durchaus erstaunlich und bemerkenswert zugleich, dass trotz allerlei Möglichkeiten zu Ausreden („ich war grade Blutspenden, da kann ich meine Leistung nicht abrufen“, „es ist Montag“, „der Fuxmajor ist gemein zu uns“, „wie soll ich das Arbeitspensum bewältigen??“ [Anm. d. Verfassers: das Semester ging zu dem Zeitpunkt eine Woche], „mein Kuscheltier ist gestern gestorben, ich trauere noch“, [füge weitere Ausreden hier ein] - wenn Füxe etwas tun sollen, werden sie mitunter sehr erfinderisch) jeder Fux seinen Vortrag an diesem Abend abgeleistet hat. Aber ein kleiner Rückblick: als vorausschauender Organisator gibt man da schon mal gerne 6 Wochen Vorbereitungszeit! Immerhin sind Füxe bekanntlich (arbeits-) scheu, vor allem, weil anlässlich der Landtagswahl in NRW am 14.05. das Thema Politik ansteht. Da dachte ich mir doch kurzerhand, dass 6 Wochen allemal reichen würden, einen Vortrag mit PowerPoint vorzubereiten, der immerhin nur 10-15 Minuten dauern und bloß über das Parteiprogramm einer per unfehlbarem Zufallsgenerator („Google“) zugeteilten Partei gehalten werden sollte [Anm. d. Verfassers: der erprobte Bursch weiß an dieser Stelle, dass der Zeitaufwand mit Layout und wissenschaftlicher Quellenanalyse (Copy&Paste von Wikipedia) zwischen 1-2 h beträgt]. Da war er nun, der Sonntagabend vor den Vorträgen, dass mich an diesem Tage keine Nachrichten erreichten, mit dem ungefähren Wortlaut „Ey Fuxmajor, welches Thema hab‘ ich nochma‘?“ halte ich für eine göttliche Fügung. Der gesegnete Vater muss mir wohl gnädig gestimmt sein. Ich blickte dem Montag nicht mehr so kritisch entgegen…

Man muss die Füxe an dieser Stelle loben. Trotz caritativen Verlustes mehrerer Liter Blut und möglicherweise eingelegter Nachtschicht waren die Vorträge sehr interessant und die Vortragenden meist sehr gut vorbereitet. So durften wir Burschen etwas über die Parteien CDU, FDP, AfD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und SPD erfahren. Damit sind wir wohl zur kommenden Landtagswahl bestens gerüstet!

Patrick Plum Bl! FM