Wie jedes Semester hatten wir den Hausbautag an dem Montag vor dem Fest. Dieses Semester fiel es auf den 22.05. Für mich als Hauswart fing die Arbeit allerdings schon vorher an: Einteilen der Arbeit und der Organisation von Verpflegung für die Helfer stand auf dem Programm. Am Tag selbst versammelten wir uns alle gemeinsam um 10 Uhr auf dem Haus und frühstückten zusammen kiloweise Mett. Ab diesem Zeitpunkt lief alles von alleine und ich konnte meine Aufgabe als kontrollierender Hauswart ein wenig ruhen lassen und selbst mit anpacken. Nach getaner Arbeit wurden wir dann noch von Bbr. Jonas Cappenberg bekocht.  

Alles in allem war es ein sehr erfolgreicher und reibungsloser Hausbautag und das Ergebnis kann sich sehen lassen.  

Nochmals vielen Dank an alle Bbr2 die geholfen haben, habt ihr toll gemacht! 

 

Der Hauswart 

Florian Klein